Teilnahmebedingungen

1. Veranstalter

Anbieter des Fotowettbewerbs „Land hat Zukunft“ ist die Hessische Staatskanzlei (Georg-August-Zinn-Str.1, 65183 Wiesbaden)

Die Betreiber der Onlinedienste Facebook und/oder Instagram stehen mit dem Wettbewerb in keinerlei Verbindung, dieses wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Die Teilnahme an dem Wettbewerb richtet sich ausschließlich nach den nachfolgenden Teilnahmebedingungen.

2. Teilnahme

2.1 Teilnahmeberechtigt ist jede Person ab 18 Jahren mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland (nachfolgend „Teilnehmer“).

2.3 Um am Wettbewerb teilzunehmen, muss der Teilnehmer ein Bild auf https://landhatzukunft.hessen.de/ hochladen. Der Teilnehmer hat das Bild selbst erstellt/fotografiert und erklärt sich damit einverstanden, dass das Bild für genannte Zwecke verwendet werden darf.

2.4 Am Wettbewerb nehmen nur Personen teil, die die in Ziffer 2 beschriebenen Voraussetzungen erfüllen. Für verspätete und/ oder unvollständige Eingänge kann der Veranstalter nicht verantwortlich gemacht werden. Der Veranstalter übernimmt insbesondere keine Verantwortung für Datenverluste, technische Defekte oder beschädigte Fotos, die auf Softwareprobleme zurückzuführen sind.

3. Ausschluss von der Teilnahme

3.1 Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behält sichder Veranstalter das Recht vor, Teilnehmer vom Wettbewerb auszuschließen. Als Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen werden insbesondere, jedoch nicht abschließend, pornografische und/oder Gewalt darstellende bzw. verherrlichende oder sonstige gegen das geltende Recht verstoßende Fotos und/oder Kommentare angesehen.

3.2 Weiterhin behält sich der Veranstalter das Recht vor, Teilnehmer auszuschließen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen (insbesondere Sammel- oder Mehrfachteilnahmen, sofern diese nicht ausdrücklich durch den Veranstalter zugelassen werden). Dies liegt vor, wenn zum Beispiel automatische Skripte, Hackertools, Trojaner oder Viren eingesetzt werden oder wenn ein Teilnehmer sich durch andere unerlaubte Mittel einen Vorteil verschafft. Des Weiteren können unwahre Personenangaben sowie der Einsatz von „Fake-Profilen“ zum Ausschluss führen. Gegebenenfalls können in diesen Fällen auch nachträglich eventuelle Gewinne aberkannt und/oder zurückgefordert werden.

4. Vorzeitige Beendigung bzw. Abbruch des Wettbewerbs

Der Veranstalter ist berechtigt, den Wettbewerb vorzeitig abzubrechen, auszusetzen oder zu verändern, wenn unvorhergesehene, außerhalb des Einflussbereichs des Veranstalters liegende Umstände eintreten, die die ursprüngliche Durchführung erschweren oder für den Veranstalter unzumutbar machen. Hierzu gehören insbesondere, jedoch nicht abschließend, dass nicht gestattete Eingreifen Dritter, technische Probleme mit Hard- oder Software, die außerhalb des Machtbereichs des Veranstalters liegen sowie Rechtsverletzungen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung des Wettbewerbs stehen, hier insbesondere das manipulative Eingreifen in den Ablauf des Wettbewerbs.

5. Datenverarbeitung

5.1 Der Veranstalter erhebt und speichert die vom Teilnehmer ggf. angegebenen Daten wie Emailadresse, Vor- und Zuname, Anschrift und sonstige Kontaktadresse. Die Daten werden zur Durchführung und Abwicklung des Wettbewerbs verwendet, insbesondere, um den Gewinner zu ermitteln, zu benachrichtigen und bekannt zu geben. Sonstige Einwilligungen des Teilnehmers in die Verwendung seiner Daten bleiben hiervon unberührt.

5.2 Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ausschließlich in dem zur Abwicklung des Wettbewerbs erforderlichen Maße und sonstiger Einwilligungen des Teilnehmers (z.B. durch Registrierung zum Newsletter). Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ohne Einwilligung des Teilnehmers nur dann, wenn der Veranstalter hierzu gesetzlich verpflichtet ist.

5.3 Der Veranstalter ist berechtigt, den Gewinner im Rahmen von Facebook und Instagram unter Nennung des Benutzernamens zu erwähnen.

5.4 Der Teilnehmer kann seine Zustimmung zur Verwendung seiner persönlichen Daten durch den Veranstalter jederzeit widerrufen und verlangen, dass seine Daten aus der Anmeldung zur Teilnahme am Wettbewerb unverzüglich gelöscht werden. Ein entsprechender Widerruf ist zu richten an: Stephanie.Lange@stk.hessen.de

6. Rechte bei der Datenverarbeitung

Nach dem Bundesdatenschutzgesetz hat der Teilnehmer jederzeit ein Recht auf Auskunft über seine gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wendet sich der Teilnehmer bitte an: HA Hessen Agentur GmbH, Datenschutzbeauftragter, Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden, E-Mail: datenschutzbeauftragter@hessen-agentur.de

7. Schlussbestimmungen

7.1 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

7.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins Deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts (CISG). Gerichtsstand des Veranstalters ist Wiesbaden.