Veranstaltungen

fotolia_79568047_m.jpg

Ein Kalenderblatt

22.10.2019
SMART COUNTRY CONVENTION
Ort: Berlin
Neben einer umfangreichen Expo erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Vorträge und Diskussionen auf vier Hauptbühnen, ganztägige Fachkonferenzen zu den Themen Digitales Büro, Energie und Mobilität, Networking, ein Karrieretag sowie ein breites Weiterbildungsangebot mit vielen Workshops und Seminaren.
Weitere Informationen

25. Oktober 2019
Brüsseler Fördertöpfe für Projekte vor Ort: „Regionalkonferenz der EU-Förderfonds: Chancen vor Ort gestalten"
Ort: Erbach
Im Fokus stehen EU-Fördermöglichkeiten im Rahmen der europäischen Strukturfonds. Die eingeladenen Expertinnen und Experten stellen bestehende Angebote des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER), des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF) vor.
Anmeldungen per E-Mail: eu-veranstaltungen@stk.hessen.de

26.10.2019
09.30 bis ca. 13.30 Uhr
„Gemeinsam stärker – Dynamische und nachhaltige Kommunalstrukturen“
Ort: Rosbach v. d. Höhe
Das Kompetenzzentrum für Interkommunale Zusammenarbeit des Landes Hessen möchte mit der Veranstaltung BürgermeisterInnen, VerwaltungsmitarbeiterInnen, aber auch die Mitglieder der Gemeindevertretungen und Stadtverordnetenversammlungen erreichen.

E-Mail zur Anmeldung: Daniela.Willkommen@hmdis.hessen.de
Weitere Informationen

29.10. - 30.10.2019
Statuskonferenz Stadt-Land-Plus 2019
Ort: Bensheim
Die Statuskonferenz zielt auf die politisch fokussierte Einordnung und Diskussion der Stadt-Land-Thematik vor dem Hintergrund der Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse, auf einen
fundierten Austausch über die laufende Arbeit in den Verbundvorhaben sowie auf eine vertiefende Diskussion zum Thema Interessenausgleich.

Nähere Informationen

06.11.2019
o.Z.
Ein Schritt in die Zukunft – Dorfmoderation als vielseitiges Werkzeug
Ort: Fronhausen
Nach der ersten Runde im Jahr 2018 sollen im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeiten und Chancen des Förderprogrammes "Dorfmoderation" vorgestellt werden und anhand von Praxisbeispielen der Ablauf und die Erfolgsfaktoren verdeutlicht werden. Des Weiteren sollen Wege und Faktoren zur Verstetigung und Umsetzung der angestoßenen Projekte und Ideen diskutiert werden. Ziele: Wie kann ein konkretes Thema mithilfe der Dorfmoderation und fachlicher Beratung in ein gelungenes Projekt überführt oder eine nachhaltige Entwicklung angestoßen werden?
Veranstaltungsdetails

o.Z.

Dörfer im Aufbruch: Der Online-Kurs
Ort: online
Der Kurs ist in neun Kapitel gegliedert: 1. ANFANGEN, 2. ZUSAMMENARBEITEN, 3. ANDERE EINBEZIEHEN, 4. TREFFEN MODERIEREN, 5. PROZESSE GESTALTEN, 6. VORHABEN FINANZIEREN, 7. UNTERNEHMERTUM LEBEN, 8. AUF MICH ACHTEN, 9. NACHHALTIG HANDELN.
Die Kapitel funktionieren alle unabhängig voneinander. Die Kapitel setzen sich aus oftmals sehr kurzen Videos zusammen. In jedem Kapitel finden sich jeweils 3 Aufgaben. Es gibt drei verschiedene Arten von Aufgaben: REFLEXIONSAUFGABEN, DENKAUFGABEN und HANDLUNGSAUFGABEN.
Der größte Mehrwert des Kurses liegt in den Antworten auf die Aufgaben. Aus den Gedanken und Erfahrungen wird deutlich, wie komplex, aufregend und befriedigend es ist, wenn die Zukunft unserer Dörfer selbst in die Hand genommen wird - und wieviel man gemeinsam voneinander lernen kann.
Nähere Informationen

12. bis 13.11.2019
Bundesweites LEADER-Treffen 2019
Ort: Merseburg (Sachsen-Anhalt)
Das jährlich stattfindende bundesweite LEADER-Treffen ist eine Plattform für alle LEADER-Akteure um sich zu informieren und auszutauschen. In diesem Jahr tauchen die Teilnehmer in die Welt der Planspiele ein. Sie bekommen einen Ein- und Überblick und können die Spiele selbst testen. So können sie sich ein Bild davon machen, was sich auf dem Markt tummelt, was damit überhaupt erreicht werden kann, wen es dafür braucht und was die konkreten Ergebnisse sein können.
Nähere Informationen

14.11. - 15.11.2019
Die Klaviatur der Innenentwicklung - Erfahrungen und Erfordernisse
Ort: Trier
Seminar in Kooperation mit der Stadt Trier, mit Unterstützung der Architektenkammer Rheinland-Pfalz

08.11.2019
Region Nordosthessen. Kurs 2030: Lebensadern und Lebensmittelpunkte. Wie versorgen wir uns im Jahr 2030?
Ort: Kassel
Das Regierungspräsidium Kassel möchte mit Ihnen diskutieren, wie sich die „Lebensadern“ und „Lebensmittelpunkte“ in der Region verändern werden und wie dieser Wandel gestaltet werden kann. Dabei soll ein weiter Bogen von Digitalisierung über Infrastruktur, Mobilität bis hin zur Frage der medizinischen Versorgung geschlagen werden. Wir haben Referentinnen und Referenten gewinnen können, die auf diese und viele andere spannende Fragen Antworten geben und Ideen entwickeln werden. Über diese möchten wir beim FORUM RP „Neue Wege für neue Herausforderungen“ mit Ihnen diskutieren.
Bitte melden Sie sich bis zum 31. Oktober 2019 per E-Mail an: ForumRP@rpks.hessen.de
Mehr Informationen

20.11.2019
09:30 Uhr – 17:00 Uhr
Fachtagung: Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse – der Beitrag von Raumordnung und Raumentwicklung
Ort: Berlin
Ziel der Raumordnungspolitik von Bund und Ländern ist es, im Gesamtraum und seinen Teilräumen ausgeglichene soziale, infrastrukturelle, wirtschaftliche, ökologische und kulturelle Verhältnisse zu schaffen. Dieses Gestaltungsziel ist gleichermaßen in Verdichtungsgebieten wie in ländlichen Räumen, in strukturschwachen wie auch dynamischen Regionen zu verfolgen. Durch räumlichen Ausgleich und Wachstumsimpulse sollen strukturelle Ungleichgewichte zwischen den Regionen verringert werden, um so gleichwertige Lebensverhältnisse zu erreichen.Mit der eintägigen Fachtagung soll eine differenzierte Auseinandersetzung unter folgenden Fragen erfolgen:
Welchen Einfluss haben die aktuellen raumrelevanten Trends auf die Ungleichheit in Deutschland?
Bedarf es einer Änderung bestehender Förderpolitiken in Richtung einer stärkeren Regionalisierung?
Welche Rolle sollten die Kommunen bei der Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse einnehmen – insbesondere in den ländlichen Räumen?
Welche Strategien – der Zentralisierung oder Dezentralisierung im Rahmen der Daseinsvorsorge insbesondere von öffentlichen Einrichtungen – sind geeignet, gleichwertige Lebensverhältnisse herzustellen und zu sichern?
Wie können diese Strategien vor Ort in der von den Menschen als ihre Heimat wahrgenommenen Lebenswelt umgesetzt werden?
Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich. Bitte melden Sie sich bis zum 10. November 2019 an.

25. bis 27. November 2020
Sustainable & Resilient Urban-Rural Partnerships 2020
Ort: Leipzig
Regions are of critical importance to achieve the implementation of the UN 2030 Agenda including the Sustainable Development Goals and the HABITAT III objectives. The traditional distinction between urban and rural is imprecise and obviously shapes conflicts hindering constructive approaches. Knowledge and policies can support sustainable and resilient urban-rural partnerships at various spatial levels for stronger regions. Innovative and comprehensive perspectives on common targets are needed together with strategies to put them into practice. It is important to understand the complexly structured continuum in-between the urban and the rural and unleash synergies by close interaction and mutual support. The URP2020 conference “Sustainable and Resilient Urban-Rural Partnerships” draws specific attention to closing the gap between available scientific knowledge on the one hand and decision making in practice on the other. We offer a forum for exchange and support the co-design of ideas to tackle the challenges listed above.

Further Information

31.01.2020
9:00 Uhr - 17:30 Uhr
Coworking-Space Gründerworkshop
Ort: Aachen oder Augsburg
In dem Kompakt-Workshop berichten erfahrene Coworking-Experten, was Sie zu den Themen Recht, Steuern, Versicherung und Businessplan bei der Coworking-Space-Gründung wissen müssen.
Themen sind:

  • Aspekte der Unternehmensformwahl
  • Aspekte der Unternehmensformwahl
  • Businessplan für den Coworking-Space
  • Versicherungen
  • Steuern, Lasten und Abgaben
  • Rechtliche Aspekte
  • Fördermittel
  • Budgetplanung

Nähere Informationen

17.03. bis 18.03.2020
12:00 Uhr (17.03.) bis 15:00 Uhr (18.03.)
Mobilität - Erreichbarkeit - Ländliche Räume ... und die Frage nach der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse
Ort: Braunschweig
Bislang erfolgt die Verkehrs- und Mobilitätsforschung weitgehend getrennt von der Erreichbarkeitsforschung und isoliert vom politischen und planerischen Gleichwertigkeitsdiskurs. Mit unserer Fachkonferenz möchten wir Wissenschaftler*innen, Planer*innen und Entscheidungsträger*innen zusammenbringen, die sich mit Themen aus den Bereichen räumliche Mobilität und Erreichbarkeit befassen, besonders in ländlichen Räumen.
Nähere Informationen