Förderung von überbetrieblichen Ausbildungsstätten

fotolia_85261433_berufsschueler.jpg

Ausbildung

In Hessen existieren 42 Bildungszentren des Handwerks einschließlich der Lehrbauhöfe sowie eines Bildungszentrums der Bauindustrie. Die Landesregierung fördert diese überbetrieblichen Ausbildungsstätten mit dem Ziel, eine flächendeckende, qualitativ hochwertige Ausbildung im Handwerk sicherzustellen, u.a. durch Aus- und Umbau sowie Modernisierung der Ausbildungsstätten. In den Jahren 2018 und 2019 stehen dafür Landesmittel in Höhe von rund 11 Mio. € zur Verfügung, die insbesondere dem ländlichen Raum zugutekommen. Hinzu kommen pro Jahr rd. 2,8 Mio. € aus EFRE-Mitteln.

Zentrale Ansprechperson:

Frau Miriam Fox (WI Bank)
Telefon: +49 (0) 611 774 3266
E-Mail: Miriam.Fox@wibank.de