Wohnortnahe Kinderbetreuung

138146690_artikel.jpg

Kinder

„Jedes Kind in Hessen soll möglichst früh, möglichst optimal und nachhaltig gefördert werden“, dies ist das erklärte Ziel der Hessischen Landesregierung. Dazu gehört auch eine flächendeckende Versorgung mit Kindertagesstätten, in denen die Kinder betreut und gefördert werden.

Mit der Kleinkita-Pauschale sorgt Hessen dafür, dass Kinder besonders im ländlichen Raum wohnortnah betreut werden können. Sie soll kleine Einrichtungen, die insbesondere die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern im ländlichen Raum sicherstellen, bei der Aufbringung der Vorhaltekosten unterstützen. Sie wird zusätzlich zu den anderen Pauschalen gewährt.

Anspruchsberechtigt sind 550 kleine Tageseinrichtungen. Sie erhalten bis zu 5.500 im Jahr pro Einrichtung. Im Jahr 2017 hat das Land für die Kleinkita-Pauschale rund 2,9 Millionen Euro ausgegeben.

SERVICE