Landesentwicklungsplan liegt erneut aus

Die Änderungen wurden nach ausführlicher Debatte vorgenommen.

fotolia_114318175_xxl.jpg

Aussicht vom Weinberg auf die Südstadt in Kassel

Der Entwurf zur Aktualisierung des Landesentwicklungsplanes ist in vielen Details geändert worden. Die neue Fassung liegt vom 23. November an öffentlich aus, wie Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch mitteilte. „Nach der ersten Auslegung des Entwurfs sind zahlreiche Stellungnahmen eingegangen, die gründlich geprüft wurden. Alle aus Sicht der Landesregierung sinnvollen Hinweise haben wir berücksichtigt“, sagte der Minister.

Der neue Entwurf kann bis 23. Dezember 2020 im Hessischen Wirtschaftsministerium und bei den Regierungspräsidien in Kassel, Gießen und Darmstadt sowie im Internet eingesehen werden. Bis einschließlich zum 12. Januar 2021 besteht erneut Gelegenheit zur Stellungnahme, allerdings nur zu den geänderten Punkten, es handelt sich um eine so genannte erneute Teiloffenlage.

Die Änderungen betreffen unter anderem die Zuordnung zahlreicher kleinerer Orte zu den Mittelzentren, die für sie Versorgungsaufgaben wahrnehmen. Bislang war die Erreichbarkeit mit dem Pkw maßgebliches Kriterium; nun wurden auch Schülerverflechtungen, ÖPNV-Verbindungen und Landkreisgrenzen herangezogen.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Franziska Richter
Telefon: +49 611 815 20 20
Fax: +49 611 815 22 25
E-Mail: presse@wirtschaft.hessen.de

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
Kaiser-Friedrich-Ring 75
65185 Wiesbaden